Warum?

Ein Umstand, der Feuerwehrleute von vielen anderen Bevölkerungsgruppen unterscheidet, ist, dass Feuerwehrleute häufig Situationen ausgesetzt sind, in denen fremde und unbekannte chemische Verbindungen auftreten. Die Kontamination von Feuerwehrleuten ist sowohl offensichtlich als auch verborgen. Es sollte selbstverständlich sein, dass die Feuerwehrleute selbst in der Lage sein sollten, ihre Verwundbarkeit zu beeinflussen. Sie sollten in der Lage sein, ihre Arbeitsschicht in voller und sauberer Schutzkleidung zu beginnen und die Möglichkeit haben, ihre Atemwege und die Haut in allen Situationen zu schützen. Es sollte auch möglich sein, Schutzkleidung und andere Geräte jedes Mal mechanisch zu reinigen, wenn diese kontaminiert sind.

2007 stellte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Verbindung zwischen dem Feuerwehrberuf und verschiedenen Krebsarten (Hodenkrebs, Prostatakrebs und Lymphsystemkrebs) her. Forschungen zufolge können die Gesundheitsrisiken von Feuerwehrleuten aufgrund der Arbeitssituation nicht nur zu Krebs führen, sondern auch andere Gesundheitsprobleme wie Fruchtbarkeitsstörungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Asthma und Allergien verursachen.

Logo Logo Logo Logo Logo

Akzeptiere Cookies von dieser Seite

This website uses cookies to improve your experience on the site.